Objekt
robatherm // Jettingen Scheppach

robatherm // Produktionshallen

Für robatherm war es am Standort in Burgau Ende der 2000er-Jahre einfach zu eng geworden.
Ein komplett neuer Standort als Erweiterung war geplant. 100.000 qm misst der neue Standort in der Nachbargemeinde Jettingen-Scheppach, den wir komplett – vom Grundstückserwerb über die Masterplanung bis hin zu den fertiggestellten Produktionshallen – entwickelt haben.

 

 

Bauherr
robatherm GmbH + Co. KG
Kategorie
INDUSTRIE
Aufgaben
Architektur, Standortentwicklung
Zeitraum
2010 - 2015
Leistungsbereich
LPH 2-9
BRI
280.421 m³
BGF
44.587 m²

Das
Besondere

Unsere Standortanalyse war die Basis für eine konse-quent geführte Standort-entwicklung. Immer mit dem Anspruch, dass Funktion und Gestaltung nicht im Widerspruch stehen. Die Produktions-hallen zeigen dies auch. Mit ihrer Klarheit und Sym-metrie in der äußeren Gestalt spiegeln sie die geradlinigen Strukturen im Inneren wider. Das sich hieraus noch eine ange-nehme Arbeitsatmosphäre ergibt, kommt erfreulicher-weise noch dazu.


Matthäus Ott
Architekt, Geschäftsführer
NETHING//OTT, Günzburg